Die Stimmberechtigten der Gemeinde Diepoldsau stimmten dem Projekt Zentrumsgestaltung am 5. Juni 2016 an der Urne deutlich zu. Mittlerweile sind die Arbeiten weiter fortgeschritten. So wurden unter anderem die Planerbüros für die Projektierung beauftragt.

Die Planerleistungen für die Projektierung der Tiefgarage, der Kleinbauten und der Platzgestaltungen wurden ausgeschrieben und durch den Gemeinderat an die Planerbüros vergeben. Die Architekturleistungen werden durch Brühlmann Loetscher Architekten, die Landschaftsarchitekturleistungen durch die Lorenz Eugster GmbH, Zürich und die Bauleitung durch die Firma Novaron AG, Balgach, ausgeführt.

Die Planerleistungen im Bereich der Kantonsstrasse befinden sich zurzeit im Ausschreibungsverfahren und werden durch das Tiefbauamt des Kantons St.Gallen koordiniert und begleitet.

Die Projektstartsitzung mit den genannten Planern, der Gemeinde und dem Kantonalen Tiefbauamt fand Anfang Dezember 2016 statt. Wie der Gemeinderat informiert, sieht das weitere Vorgehen die Ausarbeitung der Auflageprojekte im kommenden Jahr vor, mit dem Ziel, die Planauflage 2017 abzuschliessen.


Diepoldsau stimmt der Zentrumsgestaltung zu!

Das überarbeitete Projekt findet Zustimmung: Die Stimmberechtigten von Diepoldsau genehmigen einen Kredit von 7,37 Mio. Franken für ein neues Dorfzentrum. Mit 62,33 Prozent Ja-Stimmen fällt das
Ergebnis deutlich aus.

1'054 Stimmberechtigte haben das Projekt angenommen, 637 lehnten es ab. Die Stimmbeteiligung beträgt 44,3 Prozent.
 



Der Rheintaler berichtete am 4. Mai 2016 über die Informationsveranstaltung:

160504_rheintaler_tagblatt.pdf

Auf rheintaler.ch findet sich der Artikel: Kreisel? Nichts für Diepoldsau.


Sonntag, 5. Juni 2016: Abstimmung Zentrumsgestaltung Diepoldsau

160502_titelseite_gutachten.pdf

 «Zentrumsgestaltung» auf gutem Weg

Am Donnerstag, 26. November 2015 stellte der Gemeindepräsident Roland Wälter gemeinsam mit den Fachplanern den zahlreich erschienen Diepoldsauerinnen und Diepoldsauern das überarbeitete Projekt zur Zentrumsgestaltung vor. Die anschliessende Fragerunde wurde von den Anwesenden rege genutzt. Das überarbeitete Projekt berücksichtigt die Anregungen aus der Bevölkerung, was mehrheitlich positiv aufgenommen wurde.


Umfrage zeigt Wunsch nach überarbeitetem Projekt

Die Abstimmung über den Baukredit zur Zentrumsgestaltung von Diepoldsau vom 29. Juni 2014 fiel mit einem Unterschied von 22 Stimmen äusserst knapp aus. Anfang September lancierte der Gemeinderat daher eine Umfrage zur Analyse des Abstimmungsresultats.

Die überdurchschnittlich hohe Rücklaufquote von 34% zeigt den hohen Stellenwert, den die «Zentrumsgestaltung» in Diepoldsau hat. Knapp zwei Drittel der Teilnehmenden sind mit der Gestaltung des Dorfplatzes nicht zufrieden und wünschen eine Überarbeitung des Projekts. Der Gemeinderat hat deshalb in Übereinstimmung mit der Begleitgruppe beschlossen, das Projekt zu überarbeiten.